Verarbeitung

Und so wird aus ihrem Obst leckerer Saft.

 

 

Zuallererst wird das Obst gewaschen. Ein paar Stellen darf das Obst haben, schimmelige oder faulige Exemplare müssen aussortiert werden.

Danach geht das Obst in den Schredder und wird zerkleinert.

In unsere Schichtpresse wird nun der letzte Tropfen Saft aus den Äpfeln gepresst. Übrig bleibt das Pressgut, der sogenannte Trester.

Nachdem der Saft durch einen Grobfilter gelaufen ist und durch einen Feinfilter gepumpt wurde landet er in einem Edelstahlfaß mit einem Fassungsvermögen von 120 Litern.

In diesem Fass wird der Saft schonend pasteurisiert, d.h. auf mindestens 78 Grad erhitzt. Damit sterben alle Hefen und aus dem Saft wird kein Apfelwein mehr.

Nun wird der Saft in das Bag-in-Box-System gefüllt. Ein Plastikbeutel in einem wiederverwendbaren Pappkarton. In diesem System ist der Apfelsaft ungeöffnet mindestens 1 Jahr haltbar und selbst geöffnet ungekühlt 2-3 Monate.